FDP Forst-Döbern

Aktuelles
Alle Beiträge

13. Januar 2023 - Presse

Die Forster Verwaltung muss Vorbild bei den Kosten sein

Zum Haushalt 2023 und dem dazugehörigen Stellenplan kommentiert der Ortsvorsitzende der FDP Forst-Döbern, Jeff Staudacher:
„Der Vorschlag der Verwaltung zum Haushalt 2023 ist ein wichtiges Signal einer arbeitsfähigen Kommune. Wir stehen insbesondere durch die Kostensteigerungen von Dienstleistern und Energiepauschalen vor großen Herausforderungen. Außerdem ist die gestiegene Kreisumlage eine Schwächung des Standortes Forst, da wir nun noch mehr Geld an den Landkreis überweisen müssen. Umso erstaunlicher ist, dass die Verwaltung knapp 19 neue Stellen schaffen möchte und somit die Ausgaben der Stadt immens erhöht. Wir fordern die Verwaltung auf, diese neuen Stellen zu streichen und zuerst die unbesetzen zirka 20 Stellen zu besetzen, um die Verwaltung handlungsfähiger zu machen. Gerade in diesen schweren Zeiten, in denen private Haushalte so stark wie noch nie finanziell belastet werden, muss die Verwaltung als Vorbild voran gehen und Kosten reduzieren.“